Tantra FAQ, Fragen und Antworten für den Gast

Tantra Fragen und Antworten Bereich rund um Massagen, Ablauf und Tantra

Muss man sich bei einer Tantra Massage anmelden?


Grundsätzlich gilt: lese die Informationen auf der Homepage des Tantra Anbieters. Die meisten Institute verlangen keine Anmeldung vorab. Du kannst so hinfahren und vorort eine Masseurin auswählen für deine Massage.
Der Vorteil bei dieser Methode: du kannst spontan zu einer Massage gehen
Der Nachteil: du kannst nur die Masseurin wählen, die in diesem Moment gerade zur Verfügung steht.

    Gibt es Duschen bei den Tantra Anbietern?

Jedes ordentliches Tantra Institut hat mindestens eine Dusche für Gäste. Meistens sogar zwei oder mehr - je nachdem wieviel Masseurinnen vorort sind und wieviel Gastzulauf zu verzeichnen ist. In den meisten Fällen sind die Duschen auf dem Flur - in vereinzelten Studios findest du die Dusche direkt im Tantraraum. CHILLOUT Area bietet dir ebenfalls das Duschen vor und nach der Massage an.

    Muss ich irgendwas mitbringen zur Massage (Handtücher?)

Auch hier bieten sie allermeisten Anbieter Handtücher, Duschgel, Shampoo, Fön, Kamm zur freien Benutzung an. 

    Was tun, wenn die Masseurin mir nicht gefällt?

Wenn du festen Termin mit einer Masseurin vereinbart hast, ist es natürlich etwas komplizierter, als wenn du ohne Termin in ein Studio fährst. Bei letzterem rechnet man ohnehin nicht mit dir und du blockierst keine fest eingebuchten Termine. Anders sieht es bei verbindlichen Buchungen mit Vorlauf aus. Der Termin wird nur für dich freigehalten. Wenn aus irgendeinem Grund dir die Masseurin nicht zusagt, empfiehlt es sich offen darüber zu reden. Bleibe diplomatisch, beleidige die Dame nicht und sei dabei höflich. In aller Regel lässt sich die Übereinkunft ohne Probleme lösen. Um so wichtiger ist es, die Beschreibungen von Masseurinnen zu studieren und zwar eindringlich.

    Gespräche bei einer Tantra Massage?

Bei eigentlichen Kernmassage wird in aller Regel überhaupt nicht gesprochen. Du sollst entspannen und dich dem Flow hingeben. Aber häufig gibt es ein kurzes Gespräch vor der Massage, damit man sich ein wenig beschnuppern kann. Wenn du ein solches Gespräch führst, hast du immer die Gelegenheit auf Dinge, die dir unangenehm oder besonders angenehm sind, hinzuweisen und auch Fragen zu stellen.

    Du musst während der Massage auf die Toilette?

Einfach die Masseurin ansprechen - das ist in aller Regel kein Problem kurz zu unterbrechen.

    Upps.... das Handy war nicht aus?
    Sorge vor der Massage dafür, dass dein Handy mindestens auf STUMM gestellt ist.

    Nach privaten Daten oder Dates fragen?

Ein heikles Thema und meistens von den Betreibern so wie auch von der Masseurin selbst unerwünscht.

    Und trotzdem hast du dich in die Masseurin verliebt?

Ab diesem Zeitpunkt solltest du deine Buchungen bei dieser Masseurin kritisch überprüfen. Zudem solltest du dir die Frage stellen, ob nur wegen der Massage dort hin gehst oder wegen ihr. Es kann passieren, dass sich verliebte Gäste haushoch verschulden, weil sie ständig Massagen bei dieser Dame buchen.